topimage
Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen
Logo FSG
Facebook

Wahl erst nach Urnengang geschlagen

Für die nächste Amtszeit des Staatsoberhauptes der Republik Österreich stehen aller Voraussicht nach der überparteiliche amtierende Bundespräsident Heinz Fischer und FPÖ-Kandidatin Barbara Rosenkranz zur Wahl. Insofern beide bis Ende März die erforderlichen 6.000 Unterstützungsunterschriften von Wahlberechtigten erhalten haben (Unterstützungserklärung für Heinz Fischer abgeben). ÖVP, Grüne und BZÖ haben keine eigenen KandidatInnen nominiert.

Jede Stimme zählt!

Erste Umfragen sehen zwar Heinz Fischer derzeit klar voran, jedoch ist eine Wahl erst nach dem Urnengang geschlagen. Ausschlaggebend ist auch die Wahlbeteiligung. Selbst wenn Barbara Rosenkranz nur für wenige WählerInnen attraktiv ist, so ist das Rennen um die Hofburg offen!

Mehr zum Thema gibt es auch in der aktuellen FSG-Direkt Ausgabe.

Artikel weiterempfehlen

Teilen |