Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen - Ehrenzeichen für Hans Karner topimage
Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen
Logo FSG Burgenland
Facebook

Ehrenzeichen für Hans Karner

GBH-Urgestein erhielt Ehrenpreis der SPÖ Burgenland

Eine hohe Auszeichnung wurde dem ehemaligen Landesvorsitzenden der Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) Burgenland, Johann Karner, vor kurzem zuteil.
Der 61-jährige erhielt im Rahmen des Sommerfestes der SPÖ Neusiedl die Ehrenmedaille der SPÖ für besondere Verdienste um die Österreichische Sozialdemokratie.

Karner war 10 Jahre (von 1982 bis 1992) Gemeinderat in seiner Heimatgemeinde Mönchhof und von 1992 bis 1997 auch Gemeindevorstand. Ab 1975 war Johann Karner als Betriebsrat tätig, im Jahr 1984 wurde er zum ÖGB-Bezirksvorsitzender im Bezirk Neusiedl. Zu diesem Zeitpunkt wurde er auch Arbeiterkammerrat. Diese  Funktionen übte er bis zu seinem Pensionsantritt im Vorjahr aus. Zwei Perioden lang vertrat er als Arbeiterkammervorstand die Interessen der burgenländischen Beschäftigten.

"Johann Karner wurde deshalb für die Ehrung vorgeschlagen, weil er sich in seinen Gewerkschafts- und Arbeiterkammerfunktionen über Jahrzehnte für die Interessen der Beschäftigten in der Bauwirtschaft sowie der ArbeitnehmerInnen im Bezirk Neusiedl engagiert hat", hieß es bei der Verleihung im Feriendorf Villa Vita in Pamhagen.

Karner ist 61 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Er ist gelernter Landmaschinenmechaniker und war in der Firma Teerag-Asdag in Parndorf beschäftigt.

Artikel weiterempfehlen

Teilen |