Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen - WIR brauchen keine Schuldenbremse topimage
Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen
Logo FSG Burgenland
Facebook

WIR brauchen keine Schuldenbremse

FSG-Landesvorstand diskutiert

"Wir hören seit Monaten nichts anderes, als dass wir ArbeitnehmerInnen über unsere Verhältnisse gelebt hätten. Wann soll das gewesen sein? Weder wurde uns beim Sozialsystem etwas drauf gegeben noch haben wir weniger Steuern bezahlt, im Gegenteil. Mit unserem Steuergeld wurden Bankenpakete geschnürt. Und trotzdem sollen jetzt wir die `Schuldenbremser` sein. Das lassen wir uns nicht gefallen", kritisiert AK-Präsident Alfred Schreiner heute im Zuge des FSG-Landesvorstandes in Eisenstadt.

Die FSG Burgenland fordert daher eine Vermögens- und Finanztransaktionssteuer. Außerdem brauchen wir ein reformierte Erbschafts- und Schenkungssteuer und Gerechtigkeit bei den Sozialversicherungsbeiträgen sowie bei der Wirtschaftsförderung.

Schreiner: "Bevor die ArbeitnehmerInnen für die Krise zahlen, müssen jene zahlen, die die Krise verursacht und dann auch noch vom staatlichen Schutz profitiert haben!"

Artikel weiterempfehlen

Teilen |