Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen - FSG-Listen gewinnen Betriebsratswahlen topimage
Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen
Logo FSG Burgenland
Facebook

FSG-Listen gewinnen Betriebsratswahlen

Neudörfler Office Systems und Teerag-Asdag mit FSG-BetriebsrätInnen

Die FSG hatte bei Betriebsratswahlen im Burgenland die Nase vorn. Zwei Tage lang hatte die Belegschaft bei den Neudörfler Office Systems die Gelegenheit, persönlich oder per Briefwahl ihre Stimme abzugeben. 213 Männer und Frauen machten von ihrem Wahlrecht Gebrauch. 195 Stimmen und sechs Mandate entfielen auf die Liste 1 – FSG. Josef Kutrovatz wurde damit als Betriebsratsvorsitzender bestätigt. Unterstützt wird er von Johann Hutter, Martin Meyer, Andreas Reichner, Walter Zenz und Wolfgang Reinhalter. Als ErsatzbetriebsrätInnen stehen Walter Laschek, Sonja Eitzenberger, Jürgen Schmiedl, Karin Feurer, Claudia Posch und Christian Buchner zur Verfügung.

„In unserer Firma wurde wieder ein gemeinsamer Betriebsrat der ArbeiterInnen und Angestellten gewählt. Das macht Sinn, weil wir auch immer gemeinsam Löhne- und Gehälter in der Holzindustrie verhandeln. Gemeinsam erreichen wir für die Beschäftigten einfach mehr“, so Betriebsratsvorsitzender Josef Kutrovatz, der in dieser Funktion bestätigt wurde.

Bei der Baufirma Teerag-Asdag erhielt die Liste „FSG-Gemeinsamer Betriebsrat“  340 der 373 abgegebenen Stimmen und damit acht Mandate. Franz Pieber wurde als Vorsitzender klar bestätigt. Bei seiner Arbeit unterstützt wird er von Kurt Unger, Josef Lugitsch, Markus Hilzer, Franz Johann Bieler, Josef Brunner sowie in der Niederlassung in Parndorf von Michael Kaincz und Harald Horvath.

Die Firma Teerag-Asdag beschäftigt im Burgenland rund 400 MitarbeiterInnen. Die neuen Belegschaftsvertreter kümmern sich um die Anliegen ihrer KollegInnen in den Niederlassungen in Stegersbach und Parndorf .

„Wir freuen uns über das große Vertrauen, dass uns die Kolleginnen und Kollegen entgegengebracht haben. Für uns ist das ein klarer Auftrag, uns auch in Zukunft für die Anliegen der Beschäftigten einzusetzen“, erklärt Franz Pieber, wiedergewählter Betriebsratsvorsitzender bei Teerag-Asdag.  

Artikel weiterempfehlen

Teilen |