Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen - Als Frauen. Mit Frauen. Für Frauen topimage
Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen
Logo FSG Burgenland
Facebook

Als Frauen. Mit Frauen. Für Frauen

FSG-Frauen aus dem Burgenland beim Bundesfrauenkongress in Wien

Unter dem Motto "Als Frauen. Mit Frauen. Für Frauen" fand der 17. FSG-Bundesfrauenkongress in Wien statt. Das Burgenland war mit neun Kolleginnen aus den verschiedenen Gewerkschaften beim Kongress vertreten.

Es wurden die Weichen für die kommenden Jahre gestellt, ein Leitantrag beschlossen und eine neue Vorsitzende gewählt. Renate Anderl wird künftig die FSG-Frauen bundesweit vertreten. Sie sprach sich ganz klar gegen die vorzeitige Angleichung des Frauenpensionsalters aus. "Es sind altersgerechte Arbeitsplätze mit den notwendigen Begleitmaßnahmen nötig", so Anderl.

Es ging auch um die Chancengleichheit durch Wahlfreiheit. "Wir Sozialdemokratinnen kämpfen gegen ein konservatives Frauenbild. Frauen sollen selbstbestimmt und unabhängig leben können und nicht gegen den Willen in Abhängigkeit ihrer Partner als sorgende Hausfrauen und Mütter", bestätigt auch die FSG-Landesfrauenvorsitzende des Burgenlandes,  Elisabeth Kernbauer, den Weg, den die FSG Frauen beim Kongress eingeschlagen haben.

Artikel weiterempfehlen

Teilen |