Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen - Neue Landesvorsitzende für FSG-GÖD-Frauen topimage
Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen
Logo FSG Burgenland
Facebook

Neue Landesvorsitzende für FSG-GÖD-Frauen

Beatrix Wagner löst Elisabeth Kernbauer ab

Beim FSG Landesfrauenkongress der GÖD legten die Delegierten die Themen für die kommenden fünf Jahre fest und wählten eine neue Landesvorsitzende. Beatrix Wagner löst Elisabeth Kernbauer nach fünf Jahren in diesem Amt ab. Wagner ist 51 Jahre alt, kommt aus Eisenstadt und ist seit über 30 Jahren Vertragsbedienstete in der Bezirkshauptmannschaft Eisenstadt. Ihre Stellvertreterin ist Claudia Pingitzer.

„Auch im Bereich des öffentlichen Dienstes sind wir noch weit von der Gleichstellung der Geschlechter im Berufsleben entfernt. Vor uns liegen daher noch viele Aufgaben und Herausforderungen, an denen wir in den kommenden fünf Jahren arbeiten werden“, erklärt Beatrix Wagner, die neu gewählte Landesfrauenvorsitzende der FSG (Fraktion Sozialdemokratische GewerkschafterInnen)  in der GÖD (Gewerkschaft Öffentlicher Dienst) Burgenland.

Die FSG-Frauen in der GÖD Burgenland fordern das Schließen der Lohn- und Gehaltsschere sowie eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung und die bestmögliche Ausbildung für alle Kinder – egal in welche Familie sie hineingeboren werden.

„Der aktuelle Frauenbericht aus dem Jahr 2014 zeigt ganz klar, dass Frauen im Burgenland immer besser ausgebildet sind. Damit sind wir Frauen die Gewinnerinnen der Bildungschancen. Je besser ausgebildet, desto grösser ist die Chance, dass Frauen auch im öffentlichen Dienst in Leitungsfunktionen aufsteigen. Ich bedanke mich bei allen Gewerkschafterinnen für ihren Einsatz für die Mitarbeiterinnen im öffentlichen Dienst. Es gibt genug zu tun- tun wir es gemeinsam!“

Unter den Ehrengästen beim FSG Landesfrauenkongress der GÖD Burgenland waren neben Landesrätin Verena Dunst auch die GÖD-FSG-Bundesfrauenvorsitzende Korinna Schumann und der GÖD-Landesvorsitzende Heinz Kulovits.

Artikel weiterempfehlen

Teilen |