topimage
Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen
Logo FSG Steiermark
Facebook

FSG Regionalkonferenz Obersteiermark Ost, 18.05.2017

"Wir brauchen ein Plus an Beschäftigung statt an Überstunden"

Es geht ums Eingemachte. Der Wahlkampf ist eröffnet – darin sind sich alle drei Eröffnungsredner der 6. FSG-Regionalkonferenz im Hinblick auf die aktuelle politische Situation in Österreich einig. In den nächsten Monaten stehe viel am Spiel. „Wir wollen ein weiterhin funktionierendes Gesundheits- und Sozialsystem, wir wollen einen Mindestlohn von 1.700 Euro, wir wollen eine Arbeitszeitverkürzung. Was wir nicht wollen, ist eine Anhebung des Pensionsalters und den 12-Stunden-Tag. Wir brauchen ein Plus an Beschäftigung, nicht an Überstunden“, so NRabg. Erwin Spindelberger in seinen Grußworten. In dieselbe Kerbe schlagen auch der Vorsitzende der FSG Steiermark LAbg. Klaus Zenz und AK-Präsident Josef Pesserl.

„Wir müssen das Heft in die Hand nehmen!“

Der Präsident geht darüber hinaus noch auf die Situation der Sozialdemokratie ein, die nicht nur in Österreich, sondern in ganz Europa mit sinkender Unterstützung zu kämpfen hat. „Mit einer Schwächung der Sozialdemokratie geht eine Schwächung der großen Masse der Bevölkerung einher“, gibt er zu bedenken und fügt hinzu: „Wir müssen dafür sorgen, dass wir alle, nicht nur einige wenige, von der momentan stattfindenden technologischen Entwicklung profitieren. Und dafür setzt sich niemand, außer der Sozialdemokratie, ein. Nur ein gutes Wahlergebnis lässt uns mitbestimmen!“

Die beiden Regionalvorsitzenden aus den nunmehr fusionierten Bezirken Leoben und Bruck/Mürzzuschlag, Richard Wilhelm und Siegfried Hofbauer, ließen den vollbesetzten Festsaal im Brucker Eduard-Schwarz-Haus an ihren Aktivitäten in der letzten Funktionsperiode teilhaben: Besondere Höhepunkte waren eine Straßensperre im Zuge der Pensionsreform, die viel Aufsehen erregt habe sowie eine Kinovorstellung, bei der über 630 Gäste begrüßt werden konnten.

Bei der offen durchgeführten Wahl wurde Walter Sägarz einstimmig als Vorsitzender des Regionalpräsidiums für die neue Region Obersteiermark Ost gewählt. Unterstützt wird er in den nächsten fünf Jahren von Gerhard Fuchs, Klaus Gössmann, Siegfried Hofbauer, Sigrid Maier, Peter Marschnig, Klaus Sattler, Heidemarie Schoberer und Ing. Gerhard Grill. Ein großes, starkes Team für eine große und starke Region!

Artikel weiterempfehlen

Teilen |